Unser Pfarrer Erhard Nentwich stellt sich vor

Im Gottesdienst am 21. Oktober wird stellv. Dekan Johannes Waldenmaier mich in meinen Dienst bei Ihnen in der Seelsorgeeinheit Lorch-Alfdorf einführen.

Gerne stelle ich mich Ihnen kurz vor: Mein Name ist Erhard Nentwich. Aufgewachsen bin ich in dem Städtchen Murrhardt im Rems-Murr-Kreis.

Nach Abitur und Bundeswehrzeit studierte ich Katholische Theologie in Tübingen und Luzern.  Anschließend an den Studienabschluss in Tübingen führte mich der Weg der Berufseinführung ins Priesterseminar nach Rottenburg und an die Ausbildungsstellen nach Fellbach-Schmiden (Diakon), Waiblingen und Ellwangen (Vikar). Die Leitung verschiedener Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten, in denen ich wirken durfte, schlossen sich an.

Mit offenen Augen, Ohren und mit offenem Herzen freue ich mich nun Ihnen, den Menschen, die hier heimisch sind, zu begegnen.  An dieser Stelle sehr herzlichen Dank jenen, die sich bisher  an den vielen Orten, in den Gruppierungen und in den Gemeinschaften der Seelsorgeeinheit Lorch-Alfdorf engagiert haben und einbringen.

Neugierig und gespannt auf Sie und auf den Geist, der hier weht, grüße ich Sie herzlich.

Mein besonderer Gruß gilt den Kranken in unseren Gemeinden; nicht zuletzt all jenen, die gerade schwere Zeiten zu bestehen haben.

Ihr

E. Nentwich (Pfarrer)

 

 

Vakanz

Mein Name ist Pfarrer Simeon Ifedilichukwu Nwabuife. Am 16. Februar 1976 bin ich in Nigeria geboren und in Onitsha aufgewachsen. Ich habe sieben Geschwister: zwei Schwestern und fünf Brüder. Zu ihnen und meine Mutter habe ich trotz der großen Entfernung guten familiären Kontakt.

Stationen meines Lebens:

Mein Abitur legte ich 1997 in Nkwelle - Ezunaka Anambra Staat ab.

Anschließend folgte das Philoso-phiestudium, das ich 2002 in Bigard Seminary Enugu Nigeria beendete und mein Theologiestudium absolvierte ich 2007 in Blessed Tansi Seminary Onitsha. Nebenbei begann ich am 16. Dezember 2006 mit meinem Diakonatsjahr in der Basilika Onitsha. Die Priesterweihe empfing ich am 07. Juli 2007 ebenfalls in der Basilika Onitsha. Vikar war ich von 2008 bis 2009 in St. Raphael Anumudu New Have.  Von 2009 bis 2010 war ich Vikar in St. Joseph Oraukwu und von 2010 bis 2014 war ich Pfarrer in St Mary's Igbakwu. 

Vor zwei Jahren bin ich nach Deutschland gekommen und arbeitete von Juli 2015 bis September 2017 als Pfarrvikar in Ausbildung in der Seelsorgeeinheit Schwendi Diözese Rottenburg/Stuttgart. Nach meiner Ankunft absolvierte ich einen 6-wöchigen Einführungskurs in Rottenburg. Fortbildungen folgten in Liturgie und deutscher Kultur weitgehend wieder in Rottenburg und in anderen Bildungshäusern der Diözese. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt, z. B. die Kultur, das Wetter, das Essen und die Sprache, besonders „schwäbisch".

Ich war gerne in der Seelsorgeeinheit Schwendi als Pfarrvikar in Ausbildung tätig und freue mich nun auf meine neuen Aufgaben. Auf die Begegnung mit Ihnen, mit Ihnen zu lachen, bei Sorgen mit Ihnen zu leiden und meinen Glauben und meine Erfahrungen mit Ihnen zu teilen und gleichzeitig viel von Ihnen zu lernen. 

Ich freue mich auf Sie! Gott Segne und behüte uns!

Pfarrer Simeon Nwabuife