Erntedank

Erntedank und Hochzeitsjubilare am 27.09.2020 in St. Clemens Maria Hofbauer

Es hat nun bereits Tradition, dass am Erntedankfest in Alfdorf auch die Hochzeitsjubilare Ihren Segen in der Kirche bekommen. Es ist sehr schön, dies mit dem Erntedankfest zu verbinden. Wir danken Gott für die Ernten des Jahres und gleichzeitig für die vergangenen Ehejahre. In diesem Jahr haben sich zwei Jubelpaar mit Ihren Familien in der Kirche getroffen um den Hochzeitssegen zu empfangen.

Pfarrer Erhard Nentwich und Lektor Ulrich Kippelt haben in der Predigt die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten in den Blick genommen.  Da wäre zum Beispiel der Paprika. Zunächst hat mich die Ausdrucksweise irritiert. Ich dachte immer das wäre die Paprika. Also habe ich im Duden nachgeschlagen und siehe da, es ist tatsächlich der Paprika. In der Predigt geht es weiter, er leuchtet kräftig rot, orange oder noch unreif auch grün. Er ist reich an Vitaminen und Würzt kräftig. Hier die Frage, womit würzen wir unser Leben? Mit Aufmerksamkeit, guten Gesprächen oder Zärtlichkeiten?

Dann wäre noch das Obst, dass die Deutschen am liebsten Essen, der Apfel. Er kann ganzjährig genossen werden und war auch in unserem diesjährigen Spendenaufruf zur Bereitstellung der Erntegaben für den Erntealtar häufig anzutreffen.  Auch exotische Früchte wurden unter die Lupe genommen. Probieren wir auch mal was Neues aus oder bleiben wir in alten Gewohnheiten?

Danke an alle Spenden, diese werden den Tafeln in Lorch zur Verfügung gestellt.

Text und Bild Sandra Dyrska